Vienna Classic Days 2017


Impressionen Vienna Classic Days 2017
2017_08_27

 


Vienna Classic Days 2017

Wien wurde wieder zur Oldtimerstadt. Fotos vom Picknick im Donaupark

Alfa Romeo

Alfa Romeo ist ein italienischer Hersteller von Automobilen mit Sitz in Turin, der 1910 in Mailand gegründet wurde und heute zu Fiat Chrysler Automobiles (FCA) gehört. Die Fahrzeuge sind sportlich orientiert und im gehobenen Marktsegment angesiedelt.

BMW

Die Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft (BMW AG) ist die Muttergesellschaft der BMW Group, eines weltweit operierenden deutschen Automobil- und Motorradherstellers mit Sitz in München. Die Produktpalette umfasst die Automobil- und Motorrad-Marke BMW, die Automarken Mini und Rolls-Royce sowie die BMW-Submarken BMW M und BMW i.
Der Konzern hat sich vor allem seit den 1960er Jahren unter der Marke BMW als Hersteller hochpreisiger, komfortabel ausgestatteter und gut motorisierter Reisewagen mit sportlichem Anspruch einen Namen gemacht und zählt damit zu den sogenannten Premiumherstellern. Daneben zielt die Marke Mini mit Retro-Modellen auf jüngere, lifestyle-orientierte Kundschaft ab, während bei Rolls-Royce in geringer Stückzahl höchstpreisige Luxuslimousinen entstehen.

Buick

Buick [ˈbjuːɨk] ist eine Automarke des US-amerikanischen Automobilkonzerns General Motors, deren Fahrzeuge in den USA, China, Südkorea und Deutschland produziert werden.

DeLorean

Der DeLorean DMC-12 ist ein Coupé der DeLorean Motor Company (DMC), das von Frühjahr 1981 bis Ende 1982 in Nordirland gebaut wurde. Besondere Bekanntheit erlangte der Wagen in seiner Darstellung als Zeitmaschine in der Film-Trilogie Zurück in die Zukunft.

Ferrari

Ferrari ist ein italienisch-niederländischer Automobilhersteller für Sportwagen und Formel-1-Fahrzeuge mit Rechtssitz in Amsterdam und Verwaltungssitz in Maranello in der italienischen Provinz Modena. Das Unternehmen wurde 1947 vom ehemaligen Rennfahrer Enzo Ferrari gegründet und gehörte bis 2016 mit rund 80 Prozent zu Fiat Chrysler Automobiles (FCA).

Ford Cougar

Der Ford Cougar (englische Bezeichnung für Puma) ist ein von Mercury in Auftrag gegebenes und von Ford in Köln und Dunton (England) auf der Basis des amerikanischen Ford Contour entwickeltes Sportcoupé. Es wurde zwischen Frühjahr 1998 und Sommer 2002 hergestellt.

Ford Mustang

Der Ford Mustang ist ein seit Frühjahr 1964 vom amerikanischen Automobilhersteller Ford gebauter Sportwagen und der Ahnherr der Pony-Car-Klasse. Da die Bezeichnung „Mustang“ durch die Unternehmen Krupp und Kreidler markenrechtlich geschützt war, wurde der Mustang in Deutschland als „T5“ vertrieben. Der Mustang löste den Thunderbird als Nummer Eins der Sportcoupés von Ford ab.

Mercedes-Benz

Mercedes-Benz ist eine eingetragene Handelsmarke für Fahrzeuge der Daimler AG. Der Name entstand 1926 nach dem Zusammenschluss der Daimler-Motoren-Gesellschaft (Marke Mercedes) mit Benz & Cie. zur Daimler-Benz AG.

MG

MG war eine britische Automarke, die bis 2005 im Besitz der MG Rover Group war. Die chinesische Nanjing Automobile Group übernahm die Markenrechte, wurde aber selbst 2007 von Shanghai Automotive Industry Corporation (SAIC) übernommen. Seit 2006 gibt es die MG Motor UK Limited mit Sitz in Birmingham, die neun Jahre lang Autos endmontierte und heute zwei in China produzierte Modelle unter dem Markennamen MG vertreibt.

Muntz Car

Die Muntz Car Company war ein US-amerikanisches Unternehmen.
Die Gesellschaft produzierte lediglich ca. 400 Wagen von 1951 bis 1954. Aufgrund der hohen Fertigungskosten schätzte Earl „Madman“ Muntz selbst, dass er mit jedem produzierten Auto 1000 Dollar verliere. Dieser finanzielle Aderlass bewirkte, dass er das Unternehmen schloss.
Weil die Wagen in ihrem Design außergewöhnlich waren, sorgfältig gebaut und von ungewöhnlicher Leistungsstärke, sind heutzutage die Muntz Jets selten und wertvolle Sammlerstücke geworden.

Rolls-Royce

Rolls-Royce Motor Cars Ltd. ist ein britischer Automobilhersteller in der Tradition des Unternehmens Rolls-Royce, dessen Wurzeln im Bau von Elektroanlagen, Kränen und den luxuriösen Rolls-Royce-Automobilen liegen. Der Automobilbau ist seit dem Jahr 2000 ein Teil des BMW-Konzerns.

Volvo

Die Volvo Group (lateinisch volvo, deutsch ‚ich rolle‘) ist ein börsennotierter diversifizierter schwedischer Hersteller von Nutzfahrzeugen, der Omnibusse und Fahrwerke unter den Marken Volvo, Prevost, Nova Bus und MASA (Volvo Buses), Lastkraftwagen der Marken Volvo (Volvo Trucks), Renault, Mack und Nissan sowie Baumaschinen und Bootsmotoren (Volvo Penta) herstellt.
Volvo wurde 1927 ursprünglich als Pkw-Hersteller gegründet, verkaufte den Geschäftsbereich Volvo Car Corporation jedoch 1999 an Ford, das diesen 2010 wiederum an die chinesische Geely-Gruppe verkaufte. Die Marke Volvo und das Markenzeichen wurden 1999 auf die Volvo Trade Mark Holding übertragen; sie werden von der Volvo Group und der Volvo Car Corporation gemeinsam genutzt.

Quellen:
offizielle Seite
Wien gv.at
Wikipedia


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


@